Analogtechnik

Unser Leckwarngerät
ist tausendfach im Einsatz

Innovationen prägen unseren Weg. So war die Entwicklung unseres Leckwarnüberwachungsgerätes im Jahr 2000 ein weiterer Meilenstein im Messtechnikbereich. Mit Hilfe des Leckwarngerätes können Schäden im Rohrsystem schnell und gezielt aufgespürt und repariert werden.

Warum setzt man ein Leckwarngerät ein?

  • es schützt vor Versorgungsausfall und vor hohen Reparaturkosten
  • es erkennt Beschädigungen durch Grabarbeiten
  • es zeigt rasch undichte Rohre und Isolierungen an und
  • es erleichtert das zeitgerechte Feststellen eines Schadens innerhalb der Gewährleistungsfrist

Unser analoges 2- und 4-Kanal-Leckwarngerät war jedoch erst der Anfang - der weitere logische Schritt führte schließlich in Richtung Digitaltechnik.